Salix
Wollrad der Drechslerei Weiß


Spinnrad
Das war mein erstes Rad und jahrelang auch das einzige.

Es ist ganz aus Eiche und dadurch steht es noch so schön da wie am ersten Tag.

Damals, es war Anfang der 80er, hat mir die klassische Form gefallen. Ich hatte mich in der Theorie mit Spinnrädern ausgiebig beschäftigt und dann doch das "falsche" gekauft. Das Wollrad ist nämlich zweifädig im Antrieb, das heißt, die Antriebsschnur wird doppelt genommen und läuft sowohl über die Spule, als auch über den Spinnflügel.

Dadurch ist es mehr zum Spinnen feiner Garne geeignet, ich wollte aber doch dickes haben....

Aber so oder so, ich habe darauf spinnen gelernt, ich habe es mir selbst beibringen können^, und mit der Zeit habe ich auch dickeres Garn hinbekommen.

Ich mag dieses Rad immer noch, einfach weil es mich so lange schon begleitet, ich nehme es gerne zum Zwirnen, denn es hat schön große Spulen.

 

 

Louet S 10


Das ist der Klassiker unter den modernen europäischen Spinnrädern!
Das ist ein Louet S 10.
Mit ein paar Abwandlungen wird es immer noch so gebaut.
Wie es heute aussieht und was es kann steht auf der Louet-Website.
Meins ist ein älteres Model, daß ich gebraucht gekauft habe.


Das Rad ist aus Buche und Birkenmultiplex hergestellt und ist lackiert.
Das Schwungrad hat 50 cm Durchmesser und treibt einfädig die Spule an. Der Spinnflügel wird gebremst. Das heißt "Irish Tension" in Spinnerkreisen.
Die Spulen sind sehr groß, das Einzugsloch mit 12mm auch sehr geräumig.
Neue Spulen haben drei Geschwindigkeiten, meine älteren nur zwei:
1:5 und 1:7

Mein S 10 geht für viele Garne -nur für ganz dünne erscheint mir eine Flügelbremse zu schwer- und es ist ein sehr zuverlässiges, unempfindliches Rad.





Moswolt M1


Spinnrad,Moswolt M 1


Noch ein holländisches Rad! Ebenso wie das Louet S 10 wurde es in der ersten Hochphase der "modernen" Handspinnerei, den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts, hergestellt.
Dem ungewöhnlichen Design des Hammerrades konnte ich nicht widerstehen, deshalb habe ich es 2009 meiner Sammlung hinzugefügt. Diese Räder werden schon lange nicht mehr gebaut.

Spinnrad,Moswolt M 1

Das Schwungrad ist kugelgelagert. Wie bei den Holländern üblich wird die Spule angetrieben und der Spinnflügel wird gebremst.
Meins ist wirklich ein altes Exemplar mit nur einer Übersetzung 4:1.
Es läuft nicht besonders leicht, ich würde es nicht für dünnere Garne nehmen, das kann bei neueren Modellen, die besser in Schuß sind und auch noch höhere Geschwindigkeiten bieten, anders sein.
Ich mag es trotzdem und spinne darauf meine Teppichwolle.



Ashford Traditional





Kurz nach dem Moswolt ist mir bei E-Bay ein Ashford Traditional begegnet, ich hatte noch einen PayPal-Gutschein, der eine deutliche Ersparnis bedeutet hat, und so habe ich mir dieses schöne und verlässliche Rad neu gekauft.


Es ist das neueste Modell, hat also ein Kugellager für das Schwungrad.
Es ist die Version mit Einzeltritt (Single Treadle) und einfädigem Antrieb über den Flügel (Single Drive, Scotch Tension).
Mein Traddy ist unlackiert und mit original Ashford-Wachs eingerieben. Es sieht wunderschön aus.

Das sind die Daten:

Raddurchmesser 56 cm
Einzugsöffnung 1 cm
Antriebsverhältnis 6,5:1, 12,5:1 und 17,5:1

Es ist mein erstes Scotch Tension Rad gewesen und meine erste "Ziege" (d.h. Spinnkopf und Schwungrad sind in einer mehr oder weniger horizontalen Achse angeordnet). Antrieb über den Flügel heißt ja, daß die Spule gebremst wird um die Stärke des Einzugs zu regulieren. Diese Art ist etwas feiner einzustellen und ermöglicht auch einen geringeren Zug als die oben vorgestellte Irish Tension.


Es läuft ganz wunderbar, ich benutze es für alles, mein Spezialist ist es jedoch für Baumwolle, die ja mit sehr viel Drall gesponnen werden muß.

Weitere Informationen hält die Ashford Website bereit.



Startseite

Über mich....

Meine Spinnräder

Archiv

Gästebuch

Kontakt

Abonnieren


Disclaimer und Impressum


So lebt es sich, im Wald
mit meinem Liebsten,
unseren zwei Töchtern,
unseren zwei Hunden
und all den Spinnrädern, Webstühlen,
Stricknadeln .......

Mehr....