Salix
Mohair und Merino

Reines Mohair ist sehr glatt in der Faser und deshalb auch etwas unerquicklich zu verspinnen. Wenn es dann auch noch zu dick gerät, hat mein kein schönes Strickgarn. Das daraus gearbeitete Teil wird schwer und hängt sich, wegen mangelnder Elastizität, ohne Ende nach unten aus.

Also kommt hier mein Ashford Wild Carder zum Einsatz:

Ich mische Austral-Merino und Mohair (im Vordergrund, man sieht es am schönen Glanz) zu gleichen Teilen.

Das Ergebnis!

Sieht dieser dicke, kleine, flauschige Puschel nicht irgendwie wie ein kleines Tierchen aus?

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

27.2.11 13:57


Weihnachten

Weihnachten ist dieses Jahr so schnell vorbei gegangen!

Es war seeehr schön und gemütlich. Statt des traditionellen Heilig-Mittag Spazierganges mit maulenden Töchtern und ausgelassenen Hunden  sind wir lieber am hauseigenen Hang Schlitten gefahren. Die Hunde bewegen sich dabei auch immer viel, laufen jedem von uns hinterher und unser Dalmatiner versucht, uns in die Füße zu beißen!

Danach haben wir Glühwein getrunken und so langsam mit Feiern angefangen. Meine Eltern sind immer an Heiligabend bei uns, wir lachen viel, essen viel, trinken viel.... es macht echt immer Spaß!

Wir haben uns alle reich beschenken lassen, unter anderem hat es für mich noch zwei Bulky-Spulen fürs Ladybug und den Slow-Speed Whorl gegeben. Ich habe alles für mein schönes Käferchen von meinem Liebsten bekommen. Das Rad selbst habe ich ja letzte Weihnachten und den Bulky-Flyer zu meinem Geburtstag gekriegt.

Am ersten Weihnachtstag haben wir es uns gemütlich gemacht, ich habe viel gesponnen und gelesen und auch auf dem Sofa gelegen und mit dem Liebsten Skirennen gesehen, es war einfach herrlich!

Am zweiten Weihnachtstag waren wir bei meinen Schwiegereltern, die "Kleine" hat was auf Opa's Flügel vorgespielt - schon ein schöner Anblick, echt Balsam für's Mutterherz - und später haben wir noch einen mehr als 40 Jahre alten Familienfilm gesehen, den meine Schwimu hat abfilmen und auf DVD brennen lassen. Mein Mann als Baby und unser Haus im neu gebauten Zustand.

Es war schön, gar kein Stress dieses Jahr, eigentlich war es zu schnell vorbei.....

 

27.12.10 20:25


Mein buntes Tuch

Ich bin von Dreiecks-Tüchern begeistert!

In unserem Haus ist es oft mal kälter, die Hunde kommen von draußen rein und die riesege Terrassentür steht auf.....am Computer sitzen läßt den Wärmehaushalt auch nicht so harmonisch funktionieren..., da schätze ich es, mir was Warmes, Wolliges, Weiches um die Schultern wickeln zu können.

Dieses hier habe ich aus meiner Merinowolle gestrickt:

Auf den Bildern ist fast noch Sommer, nun ist bald Weihnachten und da draußen liegt 20 cm hoch der Schnee!

17.12.10 18:42


Der erste Schnee

Als ich heute morgen, noch im Dunkeln aus dem Fenster gesehen habe, mußte ich zwei mal hinsehen, der erste Schnee ist gefallen:

Winter 2010 2

Vielleicht kriege ich jetzt Lust, die Weihnachtsdeko zu starten.

Jetzt ist schon fast alles wieder weg, aber es war ein schöner Anblick.....

25.11.10 16:29


Ein Pulli für meinen Blumenrock

 

Mein pink-farbener Blumenrock ist seit langem eins meiner liebsten Kleidungsstücke, eigentlich ein Sommerrock, den ich aber rund ums Jahr trage.

Für den Winter habe ich nun einen kuscheligen Pulli in Arbeit, ich muß ihn nur noch zusammennähen. Mache ich nicht so gerne, aber die Merinowolle, die ich hierfür gesponnen habe, ist so warm und weich, daß mich das wohl anspornen wird.

Hier ein paar Fotos vom Werdegang:

Das grüne Garn habe ich erst mit einem dickeren wollweißen Garn verzwirnt:

Dann habe ich diesen Zwirn umgekehrt mit dem pink-farbigen Garn verzwirnt.

 

 

Dann habe ich mir noch aus den selbstgefärbten Resten ein Vlies kardiert, es kann ja nicht schaden, wenn ich mehrere Garne zur Auswahl habe:

 

Das wurde dann dieses hübsche Garn:

Zusammen mit diesem...

sind das die drei Garne, die ich verwendet habe:


12.11.10 15:19


Grandmother's Flowergarden

Das ist ein Quiltprojekt, daß mich nun schon lange Zeit begleitet und auch noch lange nicht fertig ist. Ich bin noch dabei, das Oberteil, das sogenannte Quilttop zusammen zu nähen.

Das braucht seine Zeit, denn das sind alles Sechsecke und sie müssen von Hand zusammen genäht werden. Vorher muß ich ein kleines Stoffquadrat auf eine Papierschablone nähen, um eine stabile Grundform zu bekommen, alles sehr aufwändig, aber auch irgendwo gemütlich, denn ich arbeite abends vor dem Fernseher daran.

 

Ich hoffe, daß mein Blumengarten eines Tages "bedsize" haben wird, also so groß ist, daß er als Bettdecke geht. Eine Blume bedeckt mit Randanteil 10 cm², also es wird noch dauern.

27.10.10 19:15


Allein zu Hause

 Ich bin allein zu Hause, von jetzt bis Sonntag 12 Uhr. Na gut, die Hunde sind da, aber alle anderen......weg.....

Mein Liebster ist mit ein paar Kumpels in der Pfalz wandern, eine reine Männerveranstaltung, meine "Kleine" ist zu ihrer Freundin entschwunden, um ihr Gesellschaft zu leisten, sie ist ebenfalls ein Wochenende allein zu Hause, und meine Große hat mir einen Terminplan aufgezählt, der sie maximal Sonntag in den frühen Morgenstunden wieder über die Schwelle spült.

Nicht, daß ich mich grundsätzlich gruseln würde, aber ich war wirklich lange nicht mehr in dieser Situation. Ich genieße es schon, auch mal allein zu sein, aber...... ehrlich......... ich bin's nicht mehr gewöhnt.

Den ganzen Tag am Spinnrad sitzen zu können ist natürlich eine verlockende Vorstellung, zuerst versuche ich aber mal mit meinem Blog hier weiterzukommen, vielleicht auch mal an der Spinnrad-Seite weiter arbeiten...

Hier sind erst mal Fotos von Garnen, die ich über Sommer gesponnen habe.

Ein mehrfarbiges:

Ein selbst gefärbtes:

Von diesem gibt es zwei Versionen, eins mit Glitzer und eins ohne:

Okay, das kann man auf dem Foto jetzt nicht so richtig sehen, links ist mit, rechts ist ohne. Im gestrickten kommt der Unterschied ganz gut zur Geltung.

15.10.10 18:10


Der Sommer ist vorbei....

....und ich bin schon ganz auf Herbst eingestellt. Morgen werde ich meine Palme und mein Zitronenbäumchen von der Terrasse wieder ins Haus holen, die Windlichter putzen und einwintern, meine tönernen Kürbis-Laternen sind schon aufgestellt. Ich freue mich schon auf Samhain.

Aber schön war's im Sommer, zum Abschied ein paar Bilder:

Photobucket

 

Auf der Terrasse

 

Photobucket

 

Photobucket
8.10.10 16:52


Fertig!

Mein Top aus meiner ersten Wolle ist fertig!

 

Es ist kuschelig und federleicht.

6.10.10 15:08


Noch mehr Urlaub

 

Ich habe eben einen großen Bericht geschrieben und das www hat ihn gefressen! Ist das zu fassen! Also noch einmal:

Auf einer Wanderung über den "Panoramaweg" kamen wir an einer schönen Wiese vorbei, wie aus dem Bilderbuch:

 

 

Und Schafe waren auch da:

 

Als wir näher kamen, sind sie alle unter einen Baum gelaufen und haben uns die Hinterteile gezeigt. Nur bei einem siegte der Vorwitz:

An einem anderen Tag haben wir eine Radtour von Döbriach nach Seeboden, also eine komplette Seite am See lang, gemacht. Das war echt schön.

 

In Seeboden stehen viele Gebäude leer, darunter auch ein paar echt schöne alte Hotels, Domizile aus der herrschaftlichen Zeit des Seetourismus.

Dieses hier war einfach nur schön mit seinem Lauben- und Balkonanbau. Ein Kunstwerk, nicht wahr?

 

Für den Rückweg haben wir die Radfähre "Peter Pan" genommen. Wenn man ein Fahrrad dabei hat kostet die Fahrt deutlich weniger als wenn man ohne kommt. Sachen gibts.......



Unsere Nachbarn auf dem Campingplatz waren echt lieb und wir haben uns richtig gut angefreundet mit den beiden.

 

Wir haben echt viel gelacht, ich hoffe, sie kommen uns bald mal besuchen.

Hier ist unser Womo, ich bin einfach gerne damit unterwegs:

Der Urlaub endete wie er angefangen hat: Unser rollendes Zuhause hatte eine Panne!

Unsere Wasserpumpe war so leck, daß das Kühlwasser wie bei einem von Niki de Saintphalle's Brunnen unter der Motorhaube rumgespritzt wurde. Also sind wir in Rosenheim gestrandet, nicht der schlechteste Ort um liegen zu bleiben:

Wir haben in der Nacht einen Rundgang gemacht und dabei regelrecht mysthische Begegnungen gehabt. Ein gemütlicher alter Hund, ist mehrmals alleine durch die Altstadt  geschlendert, ein Fotograph hatte eine Session mit einer Braut, die immer wieder unvermittelt wie ein Engel in einem Torbogen aufgetaucht ist....

Diese schönen Schnitzereien zieren die Front eines Blumenladens:


Unser Hotel war auch schon ein Foto wert:

Der ganze Laden hatte noch Reste von der guten alten Zeit als man noch im prachtvoll holzvertäfelten Saal im ersten Stock gespeist hat. Heute ist da eine leicht schäbige Ladenzeile, aber die Bilder im Treppenhaus zeigen noch alte Ansichten.

Mein Liebster und ich waren doch etwas irritiert, denn in "Shining" werden diese alten Fotos von vergangenen Tagen dann ja lebendig....

 

Dies ist die Bemalung der Badezimmerdecke:

Das ist wirklich ein Auge! Es gab mehrere davon im Marmorfake! Im Bad! Was haben die sich dabei gedacht??

Ein Geist....?......!?......

Am nächsten Tag sind wir dann nach einer für mich und meine Tochter recht ergiebigen Shoppingtour und mehreren Cafe-Besuchen mit unserem frisch reparierten Gefährt nach Hause getuckert.

29.9.10 15:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


Startseite

Über mich....

Meine Spinnräder

Archiv

Gästebuch

Kontakt

Abonnieren


Disclaimer und Impressum


So lebt es sich, im Wald
mit meinem Liebsten,
unseren zwei Töchtern,
unseren zwei Hunden
und all den Spinnrädern, Webstühlen,
Stricknadeln .......

Mehr....