Salix
Ich habe meinen Blog umgezogen! Alle alten Einträge und neue werden nach und nach hier erscheinen!
26.2.12 14:11


Veränderungen

Im Frühjahr ist meine Große an die Uni gegangen und hat nur noch halb zuhause gewohnt, mittlerweile hat sie ein Zimmer im Wohnheim und schläft nur noch selten hier.

Zu den Sommerferien wurde dann die Schule geschlossen, an der ich 10 Jahre lang als freie Mitarbeiterin einmal in der Woche unterrichtet habe. Wie überall waren finanzielle Dinge ausschlaggebend.

Meine Schüler waren geistig behinderte Kinder, eigentlich Jugendliche, denen ich das Weben an großen Webstühlen beigebracht habe.

Das war schon was Besonderes und meine Schützlinge waren mit Feuereifer und erstaunlicher Fertigkeit bei der Sache! Es war jedesmal ein großer Moment, wenn ein Schüler soweit war, daß er ganz selbstverständlich das Schiffchen ("weberisch" eigentlich "Schützen" ) durch die Fäden bewegen konnte und vielleicht dabei noch erzählt hat, was er am Tag zuvor so gemacht hat.

 


Das war wirklich eine schöne Zeit, in der ich selbst auch viel gelernt und erfahren habe, am allermeisten durch meine Schüler!

Nun ist aber auch ein Freiraum entstanden und ich habe schon Pläne, wie ich ihn nutzen will. Ich habe wieder mehr Zeit und Muße für meine Dinge, habe auch einen eigenen Webstuhl mal wieder eingerichtet, und ich habe sooo viele Ideen!

Davon berichte ich dann, wenn es so weit ist.

17.1.12 14:26


Cruella's Schuh

Was die Leute so wegwerfen......

 

Mindestens einmal im Jahr räumt Herr Salixgirl den Müll aus unserem Wald.

Seit es Dosen- und Plastikflaschenpfand gibt  hat das Müllvolumen deutlich abgenommen  - wer wirft auch schon einfach 25 Cent bei anderen Leuten über'n Zaun? -  aber kuriose Dinge kommen einfach immer wieder.

 

Hier ein Beispiel aus der jüngsten Zeit:  Cruella's Schuh (so haben meine Töchter dieses Kleinod der Fußbekleidung genannt)

 

Paßt farblich  gut zu meiner Fassade!

13.1.12 18:34


Das Herzchengarn

Diese beiden Garne habe ich für - eine inzwischen auch fertige - Jacke entworfen und gesponnen.


13.9.11 14:35


Nun aber schnell!

So vieles, dass ich noch erzählen wollte, und doch hänge ich immer mehr hinterher.....

Also mache ich mal ein paar Sachen im Schnelldurchlauf.

Weil Ostern ja so spät war. sind wir auch erst spät zum Skilaufen gefahren, es war warm und nur obere Regionen hatten noch einigermaßen guten Schnee.

Was mich aber auch nach Jahrzehnten immer noch tief beeindruckt, ist dieser Anblick, dafür brauche ich mich nur auf den Balkon zu stellen:

 

Kaum zuhause, ist unser Gast-Mädchen vom Schüleraustausch mit Polen eingetroffen, Weronika aus Warschau:

Wir hatten echt Glück mit ihr, wir alle hatten eine schöne Zeit.

 

Hier ist noch eine Tischdecke, ein besonderes Stück aus meiner Sammlung.

   

Die Stickerei und der Hohlsaum sind besonders schön!  Das Material ist ein leicht blau-graues reines Leinen.

Eigentlich ist das ein altes Parade-Leintuch. Meine Schwiegermutter hat das mal von einer Reise in die Bretagne mitgebracht, aber sie benutzt es nicht und deshalb ist es bei mir gelandet.

 

23.8.11 09:15


Die Uni-Tüte

Um Ostern herum hat meine Tochter angefangen zu studieren. Sie hat ihren Platz im Nachrück-Verfahren bekommen, dadurch war die Zeit knapp.

Die Immatrikulation mußte regelrecht überstürzt vonstatten gehen, da wir den Brief der Universität sowieso erst mal ungeöffnet liegen gelassen haben, denn wir haben fest mit einer Absage gerechnet....so fest, daß wir von der Zusage regelrecht geschockt waren!                                                                              Tatsächlich hat auch nur ein Versehen uns dieses Glück beschert: Die Uni hat doppelt so viele nachrücken lassen, wie eigentlich sollten und wollten dann die  angehenden Studenten nicht wieder heim schicken.

Zum Organisieren einer Feier oder sowas blieb überhaupt keine Zeit, zumal wir schon in der Vorbereitung waren, zum Skifahren in die Berge zu fahren.

Als J. dann von ihrem Info- und Begrüßungstag kam, hat sie erzählt, daß viele da mit einer "Unitüte" herumgelaufen sind, also einer Schultüte, nur in Uni...

Na ja, "knaatsch"...."schmoll".... sie hätte doch eigentlich auch gerne so was gehabt....

Den Hinweis, daß der erste Tag nun eigentlich vorbei sei, ließ sie nicht gelten ("Richtig fange ich ja erst nach dem Urlaub an!"), also habe ich schnell im Haus noch was zusammengesucht und eine Unitüte gebastelt:

Sie hat sich sehr gefreut und ich mir hat es - 9 Jahre nach der letzten Schultüte - auch viel Spaß gemacht!

29.7.11 11:25


Was macht die Baumwolle?

Es macht mir viel Spaß, die Baumwolle zu spinnen, sie läßt sich lang ausziehen, das hat wirklich etwas Meditatives.....

Vor einiger Zeit habe ich mir einen kleinen Tischwebstuhl ersteigert und habe ein Probestück angefangen.

Leider habe ich nur ein Blatt mit 40 Fäden auf zehn Zentimetern mit dem Webstuhl mitkaufen können. 

Dadurch ist der Einzug zu dicht und ich erhalte nicht das gewünschte Gewebe:

Statt einen festen Rips mit flauschigen Baumwollschlaufen als Flor habe ich so was Labberiges, das mich jetzt erst mal frustriert hat aufhören lassen.

Na, dafür probiert man ja erst mal aus!

28.7.11 17:19


Fertiges

Ja, wie fängt man wieder an, wenn man lange nicht geschrieben hat?

Schwierig. Nachtragen und Aufräumen? Einfach heute wieder starten?.....

Nun, ich werde erst mal nachtragen:

Wir haben den ersten Teil der "3 Zimmer Renovierung" fertig, das Gästezimmer erstrahlt bereits in neuem Glanz (Foto folgt).

Meine Große studiert seit Ostern ihren Traumberuf. Ich bin wahnsinnig stolz!

Weiteren Neuigkeiten will ich eigentlich einen extra Eintrag widmen, deshalb nun einfach ein paar fertige Sachen:

Fingerlose Handschuhe, beide aus selbstgesponnener Merinowolle:

Mein Pulli für meinen Blumenrock

ist auch fertig :

Das Garn an den Ärmeln gefällt mir besonders gut!

 

23.5.11 13:16


Das darf doch nicht wahr sein!

In Japan ist das Atomkraftwerk explodiert!

Ich bin traurig, besorgt, deprimiert und auf elende Art an meine Jugend erinnert, als ich zu meiner Ausbildungszeit meine Einkäufe durch den Atom-Regen von Tschernobyl geschleppt habe.

Mir fehlen die Worte........

Wann wird man je verstehn???????

12.3.11 14:45


Geocacher!

Heute habe ich einen schönen Spaziergang mit meinem Schatz und unseren Hunden in der Sonne gemacht und nun habe ich keine Lust mehr, etwas zu arbeiten.

Ein Blogeintrag zählt ja zu Vergnügen, also erzähle ich lieber diese Geschichte:

Mein Liebster und meine jüngere Tochter fahren gerade aus der Stadt nach Hause, da sehen sie, wie eine Gestalt sich an unserer Grundstücksgrenze an einem hohlen Baum zu schaffen macht. Das ist eine Stelle, die wir  vom Haus aus nicht einsehen können.

Also parkt er das Auto und geht mal fragen: "Hallo, kann ich helfen, was machen Sie denn hier?" Zuerst hat er die Frau überhaupt nicht verstanden, ihr Deutsch hatte einen undefinierbaren Akzent. Es kam noch ein Mann hinzu und zusammen sagten die beiden:

"Wir sind Geocacher!"

WAAAS? WAAS seid ihr???? 

Tja, hätte er seine Tochter mitgenommen statt sie im Auto warten zu lassen, die hätte es ihm erklären können......

Aber auch die zwei haben ihm dann erzählt was das ist, eine Schatzsuche, eine Schnitzeljagt und nun ist das Logbuch nicht aufzufinden.....

Also, wir sind ein Cache, vielmehr, etwas, daß auf unserem Grundstück steht und von außen deutlich zu sehen ist! Mehr verrate ich nicht, ich will ja kein Spielverderber sein!

Zusammen war des Logbuch und die "Schatzkiste" dann schnell gefunden, es müssen wohl schon über 40 Besucher bei uns gewesen sein, wow!


Ich finde das richtig romantisch!

Alle Punkte, an denen es in Deutschland was zu finden gibt sind hier verzeichnet.

Ganz schön viele.......

7.3.11 17:59


 [eine Seite weiter]


Startseite

Über mich....

Meine Spinnräder

Archiv

Gästebuch

Kontakt

Abonnieren


Disclaimer und Impressum


So lebt es sich, im Wald
mit meinem Liebsten,
unseren zwei Töchtern,
unseren zwei Hunden
und all den Spinnrädern, Webstühlen,
Stricknadeln .......

Mehr....